Bücherbus bietet neue Bücher zur Stärkung von Demokratie, Toleranz und Inklusion


Wenn Kinder Omi und Oma besuchen

Kreis Paderborn (krpb). Sam liebt es Omi und Oma zu besuchen. Oma liebt Streetart, Omi ist Bauingenieurin, die beiden leben zusammen und sind glücklich – halt eine ganz normale Familie. „Kindern lernen aus Büchern, was als ‚normal‘ und sozial akzeptiert gilt. Deswegen ist es uns wichtig mit unserem Bücherbus, Familien in all ihren bunten Facetten zu zeigen, die aber alle eines gemeinsam haben: Das sie sich lieben“, erzählt Andy Schulte vom Team des Bücherbusses des Kreises Paderborn. Dank einer Förderung aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ ist die Lese-Auswahl in der rollenden Bibliothek nun noch ein Stück bunter, vielfältiger und inklusiver geworden.

Um die demokratie- und toleranzfreundlichen zivilgesellschaftlichen Strukturen im Kreis Paderborn zu stärken und die Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus voranzutreiben, haben sich die bundes- und landesgeförderten Projekte „Demokratie leben!“ und „NRWeltoffen“ zu einem Demokratiebüro unter dem Namen „Vielfalt-lieben.de“ zusammengeschlossen, das sich im Kreismuseum Wewelsburg befindet. Neben der Durchführung eigener Projekte werden auch andere Initiativen begleitet und finanziell unterstützt. 72 Bücher konnten durch die Förderung in Höhe von 1.000 Euro angeschafft werden. Den Förderantrag stellte der Förderverein. „Ich hoffe sehr, dass dieses gelungene Beispiel viele Nachahmer findet und mehr Vereine und Organisationen auf uns zukommen und sich begleiten und beraten lassen. Denn Vielfalt lieben und leben heißt auch, gemeinsam gegen Alltagsrassismus und Ausgrenzung einzustehen“, betont Landrat Manfred Müller.

Biographien über Anne Frank und Greta Thunberg, Bücher über eine für alle „normale Welt“, in der People of Colours, Menschen mit Beeinträchtigungen oder gleichgeschlechtliche Liebe einfach dazugehören, bereichern ab sofort den Bestand des Bücherbusses. Es wird nicht über diese Themen berichtet, sondern sie sind „ganz normaler“ Alltag. Die ausgewählten Bücher greifen darüber hinaus verschiedenste Themen zur Demokratie, Toleranz und Vielfalt auf. „Wichtig war uns, dass für jedes Alter etwas dabei ist“, erklärt Victoria Evers vom „DemokratieBüro Vielfalt lieben“, die auch für die Förderung durch das Bundesprogramm zuständig ist und das Team des Bücherbusses bei der Auswahl der Titel beraten hat. So umfasst das Angebot Bilderbücher für den frühkindlichen Bereich, Titel für Grundschulkinder und Jugendliche bis hin zu erwachsenen Leserinnen und Leser.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Bücher in Paketen zusammenzustellen und auszuleihen, die für die pädagogische Arbeit zu einzelnen Themen, z.B. in Schulen genutzt werden können. „Gerne beraten wir, welche Bücher für welches Thema und Altersklasse geeignet sind“, erklärt Andy Schulte. Eine Liste der geförderten Neuanschaffungen ist im Internet zu finden unter www.kreis-paderborn.de/buecherbus. Für Beratungen zum richtigen Lesestoff oder Zusammenstellen eines Lese-Paketes steht das Team der Kreisfahrbücherei Lehrern und Eltern bei jedem Stopp des Bücherbusses oder telefonisch unter 05251- 308 4130 zur Verfügung.

Auskünfte zu Fördermöglichkeiten durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ sind online erhältlich unter www.vielfalt-lieben.de und per Mail unter demokratieleben@vielfalt-lieben.de.

Bildunterzeile:  Landrat Manfred Müller, Victoria Evers (Demokratie-Büro des Kreises Paderborn), Friedhelm Hüwel (Vorsitzender des Fördervereins Bücherbus e.V.), Kirsten John-Stucke (Leiterin des Kulturamtes), aus dem Bus schauen Bücherbusfahrer Andy Schulte und sein Sohn Linus laden dazu ein, den Bücherbus zu besuchen und neue Bücher zur Stärkung von Demokratie, Toleranz und Inklusion kennenzulernen

Bildnachweis: Anne Jöricke, Kulturamt Kreis Paderborn