Wie sieht es zur Zeit im Kino Bad Driburg aus?

Bad Driburg. Nicht jede Kleinstadt kann sich glücklich schätzen noch ein Kino zu haben. In der Kurstadt Bad Driburg kann man sich noch freuen, genauso wie in der Stadt Brakel. Gerade jetzt, in der Corona-Pandemie, haben es die kleinen und auch großen Kinos in Deutschland schwer. Zeit für uns, mal beim Kino in Bad Driburg nachzufragen, wie es aktuell aussieht. Wir haben vier Fragen gestellt. Hier unser kleines Interview. 

Frage: Wie zufrieden sind Sie aktuell mit den Besucherzahlen nach der Wiedereröffnung vom Lock-Down?
Antwort: Die Besucherzahlen sind (branchenweit) noch sehr bescheiden, mangels attraktiver Filme, aber auch, weil viele noch zu ängstlich sind oder gar nicht wissen, dass das Kino wieder geöffnet hat.

Frage: Wie setzen Sie die aktuellen Hygienemaßnahmen um?
Antwort: Wir haben Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion am Eingang  und im Kino, die Kinobesucher werden platzgenau registriert. (siehe auch den Anhang) Die Regeln sind ähnlich wie in der Gastronomie, am Platz dürfen die Masken abgenommen werden.

Frage: Haben Sie Probleme mit den Besuchern in Sachen Umsetzung der Corona-Maßnahmen oder zeigen die Besucher Verständnis für diese Maßnahmen?
Antwort: Nein, die Besucher sind einsichtig und kennen die Regeln ja schon aus anderen Geschäften.

Frage: Wie schätzen Sie die Lage zur Winterzeit (Grippezeit) ein?
Antwort: Wir hoffen natürlich das Beste. Im Kino ist es vergleichsweise sicher, wie auch das Branchenevent, die  „Filmkunstmesse“ in Leipzig gezeigt hat. Mit einem guten Hygienekonzept  haben dort eine Woche lang täglich über 600 Fachbesucher und ein  öffentliches Publikum Filme gesichtet.

Wir bedanken uns für das kleine Interview und wünschen den großen und kleinen Kinos in Deutschland weiterhin alles Gute für die Zukunft. 

Hier geht es zur PDF-Corona Registrierungsformular 

Corona-Formular

Corona-Formular